Startseite

06.12.2016 
 Grundstück
 Gebäude
 Kosten
 Einmessungspflicht
 Lageplan
 News
 Der "ÖbVI"
 Vermessung in NRW
 Kontakt
 Rechtlicher Hinweis
 Impressum

Gebäudeeinmessung

Sie sind vom Katasteramt aufgefordert worden, Ihr Haus einmessen zu lassen? Dann ergeht es Ihnen wie allen Bauherren, deren Gebäude fertig gestellt wurde.

Das Katasteramt macht Sie damit auf eine gesetzliche Pflicht aufmerksam, nach der alle neu errichteten oder in Ihrem Grundriss veränderten Gebäude für die Eintragung in das Liegenschaftskataster eingemessen werden müssen. Somit sind auch Garagen oder Erweiterungen in Form von Anbauten einmessungspflichtig.

Das Katasteramt stellt Sie dabei vor die Entscheidung, für die Gebäudeeinmessung einen Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur (ÖbVI) zu beauftragen.

Die Kosten für die Gebäudeeinmessung sind als Gebühren abzurechnen. Diese ergeben sich nach dem sogenannten Vermessungsgebührentarif ('VermGebT' als Anlage zur Kostenordnung der öffentlich bestellten Vermessungsingenieure 'ÖbVermIngKO NRW'). Die Höhe der Gebühr richtet sich nach den (Normal-) Herstellungskosten des Gebäudes (NHK 2000).

© Peter Schmalkoke - Stand Dezember 2016

Impressum